Ballonsport-Marl

Ballonsport-Marl

über das Ruhrgebiet und darüber hinaus!

FAQ

Unsere Ballonfahrten finden entweder morgens mit Sonnenaufgang oder einige Stunden vor Sonnenuntergang statt.

Da durch die Sonneneinstrahlung im Tagesverlauf Thermik entsteht, kann während dieser Zeiten nicht ballongefahren werden. Denn bei Thermik ist keine Ballonfahrt möglich.

Aus diesem Grund treffen wir uns entweder mit Sonnenaufgang und nutzen die Zeit vor der Thermik oder einige Stunden vor Sonnenuntergang mit nachlassender Thermik.

Wir holen für jede Ballonfahrt die Beratung der führenden Wetterdienste für die Luftfahrt ein. Gute Wetterbedingungen hängen von vielen Faktoren ab: Windgeschwindigkeit am Boden, Windgeschwindigkeit in der Höhe, Böigkeit, Richtung, Wolken und vieles mehr. Leichter fällt es zu sagen was wir nicht gebrauchen können: Gewitter, Niederschlag, zu starken oder zu schwachen Wind, Nebel oder zu tiefe Wolken. Genaueres zu Wetter und Startplatzwahl haben wir unter Wetterbedingungen ausführlich beschrieben.

Wetterapps können gute Hinweise für Spaziergänge und Freizeitgestaltungen geben, aber nicht für die Luftfahrt.

Je nach Nachfrage können wir Körbe zwischen 5 und 10 Passagieren einsetzten. Für exklusiv Fahrten können wir je nach Gruppengröße (mind. 5 Personen) den oder die entsprechenden Ballone einplanen. Für Romantikfahrten haben wir einen extra kleinen Ballon, in welchem Sie nur zu zweit mit dem Piloten sind.

Durch diese Flottenaufstellung können wir sehr flexibel auf äußere Gegebenheiten reagieren und Ihnen den bestmöglichen Service bieten.

Unsere Körbe haben eine Höhe von 1,10 m. Kinder sollten, um auch den Ausblick genießen zu können, so groß sein, dass sie gut über den Korbrand sehen können. Da sich die Passagiere in einem Ballon zur Landung selbst festhalten müssen liegen die rechtlichen Rahmenbedingen bei einem Alter von 12 Jahren und einer Mindestgröße von 1,30 m. Sprechen Sie uns bei Fragen zu Fahrt mit Kindern bzw. Minderjährigen auch gerne persönlich an.

Eine Altersobergrenze gibt es nicht.

Dennoch gleicht ballonfahren einer sportlichen Betätigung und setzt eine gute Konstitution und körperliche Fitness der Passagiere voraus. Der Ballonführer wird Sie beim Auf- und Abbau des Ballons aktiv beteiligen, wenn Sie sich dazu in der Lage sehen und damit einverstanden sind.

Bei eingeschränkter Konstitution sprechen Sie uns bitte vorab vertrauensvoll an, da wir stets bemüht sind eine auf Sie zugeschnittene Lösung zu finden.

JA.

Wir haben in unsere Flotte einen Korb mit Tür. Zusätzlich können wir hier einen verstellbaren Stuhl einbauen (Fahrt für Gehandicapte). Diesen können wir bei Rollstuhlfahrern oder Personen, die keine 60 bis 90 Minuten stehen können, einsetzten. Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten und Randbedingen persönlich.

Die Fahrt wird mindestens eine Stunde maximale 90 Minuten dauern. Bitte planen Sie für alles zusammen – gemeinsamer Aufbau des Ballons, Fahrt, gemeinsames Einpacken, Taufe und Heimkehr – ca. 3,5 – 4 h Zeit ein, bis Sie wieder am Startplatz sind, in Ausnahmen auch länger.

Ja. Gerne können Sie Ihre Ballonfahrt durch Bilder festhalten.

Da wir dies in der heutigen Zeit gerne per Smartphone tun, bedenken Sie bitte, dass kein Bild und kein Foto diese einmaligen Eindrücke so festhalten kann wie Ihr Gedächtnis dies kann. Wagen Sie also den Versuch und wenden Ihren Blick während der Ballonfahrt weg vom Display und hin zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Höhenangst ist kein Hindernis.

Da wir im Ballon keine Verbindung mehr zum Boden haben entsteht hier keine Höheangst. Dieses Phänomen tritt nur dann auf, wenn eine direkte Verbindung mit der Erde vorhanden ist. In der Luft angekommen schwimmt der Ballon ruhig und ohne zu wackeln durch die Luft. übelkeit durch „Turbulenzen“ wie im Flugzeug gibt es im Ballon nicht.

Wagen Sie es und steigen ein!

Der Ballon bewegt sich mit der Luft, das bedeutet hat der Ballon erst einmal Geschwindigkeit und Richtung der ihn umgebenden Luftmasse angenommen, stehen wir im Korb windstill.

Weiterhin haben wir einen wärmenden Brenner über uns. Hierdurch ist es im Korb tendenziell einige Grad wärmer als zuvor am Boden.

Daher kleiden Sie sich wie zu einem Sparziergang zum Termin. Gerne können Sie sich eine Jacke in unser Verfolger Auto legen für nach der Landung. Im Korb jedoch benötigen Sie alles was stört: zu warme Jacken, Taschen etc. nicht. Dies kann hier nur auf den Boden fallen, daher besser vor der Fahrt ins Auto legen und nach der Fahrt unbeschadet an sich nehmen.

Wichtig ist festes Schuhwerk.

Bitte lesen Sie sich das hinterlegte oder bereits erhaltene Merkblatt für Passagiere aufmerksam durch. Kontaktieren Sie uns frühzeitig bei auftretenden Problemen (Krankheitsfall, Notwendigkeit der Klärung durch einen Arzt, besondere Bedürfnisse o.ä.), damit für alle Beteiligten ein reibungsloses Erlebnis stattfinden kann.


×

{AktionName}